Freitag, 12. September

10.00 – 18.00 Uhr Garderobe

Illustrationsautomat

… kurz ILLUMAT ist eine Maschine, die wortwörtlich jeden Wunsch erfüllt: Das Publikum schreibt seine Wünsche auf einen Wunschzettel, wirft Wunsch und Münzen in den ILLUMAT, und innerhalb kurzer Zeit wirft der Automatismus eine individuelle Zeichnung aus.

Thüringer Bücherschau

Bücher aus Thüringer Verlagen laden zum Schmökern und Stöbern ein.

10.00 Uhr
Leseforum

Samy Verlag

Gestatten: Schmuddelliese (Lesung)
Samy Jo Larusow

Dieses Buch ist nicht einfach nur ein Kinderbuch, sondern auch eine lehrreiche Leselektüre für Erwachsene. Die Geschichten erzählen von Sorgen und Problemen der Kinder aus der heutigen Zeit. Es eignet sich super als Vorlesebuch für Jungen & Mädchen ab 3 Jahren, soll aber auch Eltern anregen, über das eigene Verhalten und das der Kinder nachzudenken und dieses bewusster wahrzunehmen. Dazu kann man die Kinder während dem Vorlesen mit in das Geschehen einbeziehen. Die Schrift des Buches ist extra so gewählt, dass sie Kindern das Lesen erleichtert. Jedoch sollen in erster Linie die lustigen Geschichten und die tollen Bilder im Vordergrund stehen

10.00 Uhr
Zeichenraum

Verlag Mondrose

Stoffel-Kartoffel. Erzählkino - Eine Lesung mit Musik, Spiel und den Hauptfiguren des Buches (Lesung)
Rita Solvana Wachs

Von einer fernen Sternenwelt stürzt in einer Vollmondnacht eine seltsame Kartoffel auf unsere Erde. Für den kleinen Stoffel beginnt eine außergewöhnliche Entdeckungsreise, auf welcher er die mutige Prinzessin Adretta von Schönkloß kennenlernt. Gemeinsam erleben die beiden Freunde einige Abenteuer mit seltsamen Wesen im Kampf gegen die Feinde der Natur.

11.00 Uhr
Leseforum

Inhaltundform Verlag

Lisa und der Feuervogel (Lesung)
Wolfgang Lindner

Lisa hat Kummer. Sie malt einen bunten Vogel. Der Vogel fliegt mit ihr hinaus in den Sonnenschein. Sie stellt fest, dass ihr Vogel ein Zauberfeuervogel ist. Nun kann sie mit seiner Hilfe all das in Ordnung bringen, was ihr nicht gefällt. Sie liebt die Natur und mag keinen Streit. In einzelnen Episoden und kurzen Geschichten bringt sie Gesehenes, Gefühltes und Erlebtes zu dem von ihr gewünschten Abschluss. "Lisa und der Feuervogel" ist ein Kinderbuch zum Vorlesen, Anschauen und selber lesen. Es bietet Anregungen für Gespräche

11.00 Uhr
Zeichenraum

Knabe Verlag

 

Das Mädchen im Schloss (Lesung)
Annette Seemann und Brigitte Geyersbach

Amélies Kindheit vor mehr als 250 Jahren war nicht die einer Märchenprinzessin, sondern bestand aus steifen Regeln und einem vollen Stundenplan. Sie fühlte sich ungeliebt. Aber, eigensinnig und phantasievoll wie sie war, entdeckte sie für sich Räume zur freien Entfaltung: die Natur, die Künste und ungewöhnliche Freundschaften. Die Neuerscheinung in „Knabes Jugendbücherei“ handelt vom Leben der Herzogin Anna Amalia und ist damit ein klassisches Weimarer Thema. „Das Mädchen im Schloss“ ist der erste Teil einer spannenden Trilogie.

 

12.00 Uhr
Leseforum

Wirtschaftsverlag

1914-2014 - 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs (Vortrag und Lesung)
Frank Fabian

Wer sind die wirklichen „Verantwortlichen“ für den 1. Weltkrieg – sind es Länder, Religionen, das „Kapital“, die Finanz- und Rüstungsindustrie, die Militärs, die Politik ... oder wer sonst?  Welche Rolle spielen konkrete Persönlichkeiten und Völker? Gewinner und Verlierer – die Lehren für den sofortigen Gebrauch. Eine neue „Groß-Lüge“ wird geboren. Krieg dem Krieg – Frieden ist machbar – für Jedermann!

12.00 Uhr
Zeichenraum

adakia Verlag

Equinox (Lesung)
Dana Schwarz-Haderek

Dana Schwarz-Haderek stellt während der Thüringer Buchtage erstmals ihr neues Buch „Equinox“ vor. Ein romantischer, aber auch spannender Roman über die Liebe zwischen Elisabeth und Robert. Immer, wenn sie sich näher kommen, hören die Liebenden das Ticken einer Uhr… Sie treffen merkwürdige Gestalten, Robert verschwindet und Elisabeth macht sich auf die Suche nach ihm. Was sie noch nicht weiß: der Fluch der Equinox-Geborenen lastet auf ihnen … Gefühle, Abenteuer und Phantasie – alles, was ein guter Liebesroman braucht!

 

14.00 Uhr
Leseforum

Städtische Museen Jena

Heimatfront - Eine mitteldeutsche Universitätsstadt im Ersten Weltkrieg (Lesung)
 

Das Jahr 1914 scheint ein gutes zu werden für Otto Schott und seine Frau Käthe. Der Gründer des Jenaer Glaswerkes hat keinen Anlass zur Sorge. Ihr gastfreundliches Haus am Jenaer Forstweg steht der Thüringer Elite offen, Tochter Eva ist glücklich verheiratet. Der erstgeborene Sohn Rolf schließt gerade seine Promotion ab, irgendwann soll er die Führung des Stiftungsunternehmens übernehmen. Sohn Erich ist beim Militär, Gerhart, der Jüngste, feiert das gerade bestandene Abitur. Der Höhepunkt des Jahres soll jedoch die geplante Hochzeit der zweiten Tochter Daniela werden. Aber der 31. Juli 1914 wird das alles ändern

14.00 Uhr
Zeichenraum

Espero-Verlag

Panoptikum der Worte (Lesung)
Claus Irmscher

Die Publikation "Panoptikum der Worte" enthält 360 kurze Gedichte zum Zeitgeschehen, sogenannte Limericks mit je 5 Zeilen nach dem Endreimschema a a b b a. Inhaltlich umfassen sie weite Bereiche von Politik, Wirtschaft, Sozialstruktur, Ethik, Kunst und Literatur. Zeitlich gesehen werden die letzten 3 Jahre betrachtet und satirisch aufbereitet. Der Vortrag richtet sich an aufgeschlossene, politisch interessierte Zeitgenossen. Für Abwechslung ist gesorgt.

15.00 Uhr
Leseforum

Wartburg Verlag

Jenseits der Mauern die Freiheit (Lesung)
Anne Bezzel

Nürnberg 1525: Als der Rat die Übernahme des reformatorischen Glaubens beschließt, scheint das Ende der Klöster besiegelt. Einzig Caritas Pirckheimer und ihre Schwestern im Klara-Kloster weigern sich, ihren Konvent zu verlassen. In Dingen des Glaubens dürfe allein das Gewissen entscheiden! Als drei junge Nonnen von ihren Eltern mit Gewalt aus dem Kloster gerissen werden sollen, eskaliert die Situation. Wird Melanchthon vermitteln?

15.00 Uhr
Zeichenraum

Sutton Verlag

Hochzeit in Thüringen - Trachten, Bräuche, Traditionen (Lesung)
Dirk Koch und Norbert Sander

Einst wie heute prägen gerade in Thüringen unterschiedlichste Bräuche und Traditionen den schönsten Tag im Leben eines Paares. Dirk Koch, Vorsitzender der Trachtenjugend des Landestrachtenverbandes, und der Fotograf Norbert Sander sind quer durch den Freistaat gereist, Sammler und Vereine haben ihnen Fotoalben und Schränke geöffnet, um heute in Jena zu zeigen, wie vielfältig und farbenfroh einst zwischen Nordhausen und Sonneberg, Eisenach und Altenburg Hochzeiten gehalten wurde.

16.00 Uhr
Leseforum
Wartburg Verlag

Sibylle von Kleve - Cranachs schönes Modell
Sylvia Weigelt

Das Cranach-Porträt der Sibylle von Kleve als Braut ist eines der anmutigsten Frauenbildnisse der Renaissance. Aus Briefen und Zeitzeugnissen entwirft Sylvia Weigelt ein lebendiges Porträt der Sibylle: Landesherrin Martin Luthers und Gattin von „Hanfried“ Johann Friedrich I. von Sachsen, begeisterte Jägerin, umsichtige Statthalterin, mutige Streiterin für die Sache der Reformation und Cranachs schönes Modell.

16.00 Uhr
Zeichenraum
Samy Verlag

Von Herbst zu Herbst
Heike van Straalen

In ihrem Buch schreibt Heike van Straalen über ihre Erkrankung an Depressionen. Das Buch ist gestaltet mit kurzen Texten und beeindruckenden Fotos. Gerade heute in unserer schnelllebigen Gesellschaft, die keine Zeit zum „abschalten“ lässt, ist die Gefahr psychisch zu erkranken groß. Die Bekenntnis zu einer psychischen Krankheit erfordert jedoch heute noch viel Mut. „Psychisch krank“ darf kein Tabuthema bleiben.

18.00 Uhr Ausklang des Ausstellungstages bei Bratwurst und Bier

18.30

Thüringer Buchhändlergespräch 2014
Rundgang durch die Ausstellung

Themen der Thüringer Buchhändlergesprächen:

  • LChoice
  • Buchmarketing
  • Auswertung des Schulbuchgeschäftes


Samstag, 13. September

10.00 – 18.00 Uhr Garderobe

Illustrationsautomat

… kurz ILLUMAT ist eine Maschine, die wortwörtlich jeden Wunsch erfüllt: Das Publikum schreibt seine Wünsche auf einen Wunschzettel, wirft Wunsch und Münzen in den ILLUMAT, und innerhalb kurzer Zeit wirft der Automatismus eine individuelle Zeichnung aus.

Thüringer Bücherschau

Bücher aus Thüringer Verlagen laden zum Schmökern und Stöbern ein.

11.00 Uhr
Leseforum

Sutton Verlag

Sonne, Wind und Tod, Ein Thüringen-Krimi (Lesung)
Klaus Paffrath

Gegen über 30 Bewerber setzte sich Klaus Paffrath beim Thüringer Krimipreis 2014 durch. Er liest aus seinem Siegertitel „Sonne, Wind und Tod“, einem spannenden Krimi um erhängte Opfer am Fuße der Wachsenburg und im Arnstädter Schlosspark, windige Geschäftemacher, bodenständige Polizisten und die Spitzen der Republik. Klaus Paffrath verbindet Insiderwissen aus Politik und Verwaltung perfekt mit Sprachwitz, Ironie und vor allem einem maximalen Spannungsbogen: DER Thüringen-Krimi des Jahres.

 
11.00 Uhr
Zeichenraum

FORMAT Druckerei & Verlagsgesellschaft

Weil ein Haus kein Auto ist (Lesung)
Edgar Lößnitz

Der Autor handelt kompetent und dabei doch verständlich und sehr kurzweilig den „Kosmos Eigenheimbau“ ab. Er erklärt eloquent, warum der Laie beim Hausbau – anders als beim Kauf eines Autos – einen unabhängigen Fachmann an seiner Seite braucht. Die Vor- und Nachteile von Architektenhaus, Fertighaus, Eigentumswohnung und gebrauchtem  Haus werden erläutert und es werden im Anhang wichtige Arbeitshilfen an die Hand gegeben. Im Schlusskapitel erzählt der Autor auf amüsante Weise über seine „Prägung“ zum Bauingenieur.

12.00 Uhr
Leseforum

Verlag Bussert & Stadeler

Thüringer Küche (Lesung)
Barbara Kösling und Christian Hill

Die beiden Autoren plaudern über die Entstehung und die Inhalte ihres neuen Buches. Freuen Sie sich auf unterhaltsame Einblicke in ihre Koch- und Schreibküche und natürlich darf eine kleine kulinarische Überraschung nicht fehlen.

12.00 Uhr
Zeichenraum

Leander Verlag

Kernschatten (Lesung)
Nils Westerboer

Nördlichstes Skandinavien. Einer der bizarrsten Orte der Welt. Kommissar Blok steht vor der größten Herausforderung seines Lebens: Im Dronow-Park liegt ein Toter mit einem Lächeln im Gesicht. Kolja Blok, zu seiner eigenen Überraschung soeben grundlos befördert, tappt im Dunkeln. Eine vage Spur führt zu verschwundenen Wissenschaftlern und einem Experiment am Teilchenbeschleuniger im CERN. Doch je weiter sich Blok durch den Fall tastet, umso deutlicher spürt er, dass er die Finger davon lassen sollte …

14.00 Uhr
Leseforum

Bertuch Verlag

Bewegte Jahre (Lesung)
Klaus Beer

Es sind ereignisreiche und unsichere Jahre: die Zeit des Krieges, der russischen Besetzung und der Aufbaujahre der DDR. Auf humorvolle Weise schildert K. Beer seine Erlebnisse der Kindheit bis hin zu seinen Erfahrungen als junger Familienvater. Mit der persönlichen Reifung wächst auch sein kritischer Blick auf ein System, das wenig Platz für Mitgestaltung und individuelle Freiheit lässt. Das Buch gibt einen Blick auf die deutschen Geschehnisse in der Mitte des 20. Jahrhunderts.

14.00 Uhr
Zeichenraum

 

Gespräch zum Thema: "Hilfe, ich bin Autor …!"
Gesprächsteilnehmer:

Helmut Stadeler (Verlag Bussert & Stadeler), Heinz-Herbert Reimer (Format GmbH), Jens Kirsten (Thüringer Literaturrat), Harald S. Liehr (Böhlau Verlag)

Die Arbeit scheint getan, das Manuskript liegt auf dem Tisch. Und jetzt? Einen klassischen Verlag suchen? Selbst publizieren? Auf Papier oder elektronisch? Welcher Verlag passt zu mir? Welche Rechte und Pflichten habe ich als Autor? Eine Annäherung an Ihre Fragen versuchen die Gesprächsteilnehmer zu beantworten.

15.00 Uhr
Leseforum

Verlag Neue Literatur

Die lange Reise der Glasmacher (Lesung)
Karin Zeitler

Eindringlich und facettenreich erzählt die Journalistin Karin Zeitler in „Die lange Reise der Glasmacher“ die bislang kaum bekannte Geschichte amerikanischer Nachkriegsdeportationen: So geschehen 1945 in Jena, als 41 Mitarbeiter des weltberühmten Glaswerks Schott & Genossen dem Deportationsbefehl amerikanischer Besatzer Folge leisten und ihre Heimat verlassen mussten. Der historische Roman, der große Resonanz v. a. durch die regionalen Medien erfahren hat, ist unlängst in 2. Auflage erschienen.

15.00 Uhr
Zeichenraum

FORMAT Druckerei und Verlagsgesellschaft

Die Seherin - Ein biografischer Roman zu Elisabeth von Schönau (Lesung)
Christa-Maria Schaller

Das Buch „Die Seherin“ basiert auf der wahren Geschichte der Elisabeth von Schönau, einer Zeitgenossin und Freundin der Hildegard von Bingen. Gut recherchiert zeichnet die Autorin Elisabeths Lebensgeschichte mit allen Höhen und Tiefen nach und nimmt die Leserschaft mit hinein in das aufregende Leben einer Frau des Hochmittelalters, die von manchen als Hexe verteufelt, aber am Ende doch als Heilige verehrt wurde

16.00 Uhr
Leseforum

Schützeverlag

Jena – Geschichte, Wirtschaft, Kultur (Lesung mit Diashow)
Mandy Liebetrau

Jena ist eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft. Doch wie entwickelte sich die Siedlung zur renommierten Universitätsstadt? Wie gelang ihr der Aufstieg zum weltweit gefragten Standort für Spitzentechnologie? Was passiert hinter den Kulissen der Forschungsinstitutionen und Hightech Unternehmen? Und was macht Jena so attraktiv zum Leben? Mandy Liebetrau entlockt der Stadt spannende Geheimnisse aus Geschichte, Wirtschaft und Kultur. Eine Diashow mit faszinierenden Aufnahmen begleitet die Lesung.

16.00 Uhr
Zeichenraum
Verlag Erhard Lemm

Dix und Dix - Auf den Spuren eines Familiennamens (Lesung)
Annerose Kirchner

Müller, Schmidt, Schneider und Meyer sind die am häufigsten in Deutschland vorkommenden Nachnamen. Wer sich Dix nennt, gehört nicht zu den Spitzenreitern. Berühmt ist dieser Name allerdings, denkt man an den Maler Otto Dix. Welche Bedeutung hat dieser Name und wo liegt sein Ursprung. Annerose Kirchner begibt sich auf ungewöhnliche Spurensuche. Sie lädt zu einer unterhaltsamen Reise durch die Welt der Namen ein