Freitag, 3. November 2017   und Sonnabend, 4. November 2017

10.00 – 18.00 Uhr 

Bücher aus Thüringer Verlagen laden zum Schmökern, Stöbern und Kaufen ein

Illumat - Illustrationsautomat

Wie jedes Jahr ist der beliebte »Wunscherfüller« mit dabei. Der Illumat ist eine Maschine die wörtlich jeden Wunsch erfüllt: Die Besucher schreiben ihre Wünsche auf einen Zettel, werfen diesen in den Illumat und innerhalb kürzester Zeit erhalten Sie eine ganz individuelle Zeichnung zum Thema. Ein kurzweiliger Spaß -  für Jung und Alt.

 

Freitag, 3. November 2017

10:00 Uhr
Knabe Verlag,
Weimar

Der grüne Wanderer  (Kinderbuchlesung ab 5 Jahre)

Liliana Bardijewka

Eines Morgens wacht Gräumelin auf und ist erstaunt, dass er nicht mehr grau ist wie alle anderen Bewohner und überhaupt alles in seinem Grauland. Auf einmal ist er ganz grün, vom Schnabel biszur Schwanzspitze. Ohne lange zu überlegen, macht er sich auf die Suche nach dem Grünland. Aufseiner abenteuerlichen Reise wandert Gräumelin durch andersfarbige Länder und lernt neue Freunde kennen. Doch wo wird seine lange Reise enden?

11:00 Uhr 
inhaltundformVerlag,
Mühlhausen

Lea sucht die Weihnachtsfee (Kinderbuchlesung)

Wolfgang Lindner

Lea nutzt die Weihnachtszeit und ändert das einsame
Leben der alten Frau Hartwig. Beim Lebkuchenbacken
erzählt die alte Frau von der Weihnachtsfee.
Gemeinsam wird das Weihnachtsfest gefeiert. Zufrieden
kuschelt sich Lea in ihre Bettdecke. Da geschieht
etwas Seltsames. Eine gläserne Weihnachtskugel
spricht sie an. Die Weihnachtsfee ist spurlos
verschwunden. Lea soll sie suchen. Eine abenteuerliche
Reise führt über den Mondstein ins Weihnachtsland.
Eine Geschichte für kleine und große
Leser.

12:00 Uhr 
Ringelberg-Verlag, Erfurt 

Land der Blinden

Michael Hoffmann

Die Brüder Paul und Franz, beide um die 50, beschließen, ihrem Leben eine radikale Wende zu geben. Sie wollen aussteigen! Nicht etwa in die Einsamkeit der unberührten Natur. Nein, sie wollen einen Ausstieg hier in Deutschland wagen. Jedoch der Dschungel an Gesetzen, Vorschriften, Ge- und Verboten, das undurchdringlich-bürokratische Behördenkarussell sowie die Gewohnheiten eines ganz normalen Lebens scheinen diesem Vorhaben einen Riegel vorzuschieben. Einzig ihr fester Glaube und starker Wille führen sie auf einen Weg, fernab bürgerlicher Normen und Vorstellungkraft. Der Autor, Michael Hoffmann, lebt und wirkt in Deutschland und Kanada. Seit jeher schriebt er mit großer Hingabe Tagebuch, Beiträge für Zeitungen, zahlreiche Gedichte, Aufsätze und Kurzgeschichten.

13:00 Uhr 

Sutton Verlag GmbH, Erfurt  

 

Malerisches Thüringen. Eine Liebeserklärung in Aquarellen

 Jürgen Valdeig, Steffen Raßloff

Jürgen Valdeigs romantischer Blick aufs grüne Herz Deutschlands und Steffen Raßloffs unterhaltsame Texte: 100 stimmungsvolle Aquarelle aus der Künstlerwerkstatt des Erfurter Malers Jürgen Valdeig laden zu einer Reise zu Thüringens malerischen Landschaften und Sehenswürdigkeiten ein. Liebevolle Details verführen zum Träumen und Eintauchen in die einzigartige Kulturlandschaft. Unterhaltsame und faktenreiche Begleittexte von Dr. Steffen Raßloff runden den Ausflug ins Grüne Herz Deutschlands ab.

14:00 Uhr 
RhinoVerlag/ 
Verlagsgruppe grünes herz®,
Ilmenau

KREUZ und QUER GED(L)ACHT

Ulf Annel

Kreuz & quer gedacht … hat der Kabarettist Ulf Annel und hier seine frechen Sprüche,
Gereimtes und Ungereimtes versammelt. Wenn es kurz und bündig geht, muss man ja nicht lang und breit werden. Statt dickem Wälzer also ein kurzweiliges Büchlein. Die Leserschaft hat sich
zwar nicht krumm und schief, aber schon… kreuz & quer gelacht. Verstreutes Zerstreutes über Menschen und Menschinnen wird die Lachmuskeln der Besucher anregen.

 

15:00 Uhr 
Eckhaus Verlag, Weimar

Kindheit ohne Heimat
Von Bessarabien nach Deutschland. 1933-1949

Eduard Braun

Im Jahre 1965 reist Eduard Braun nach seinem Geburtstort Hannowka im ehemaligen Bessarabien, das heute zur Ukraine gehört. Er macht sich auf die Suche nach seinen Wurzeln und vollzieht noch einmal gedanklich die abenteuerliche Flucht seiner Familie „heim ins Reich“. Stationen dieser Flucht sind unter anderem Serbien, Polen, Bayern und das thüringische Schweckhausen, wo die Odyssee schließlich endet. Seine Familiengeschichte verbindet er anschaulich mit den politischen Vorgängen seiner Zeit.

16:00 Uhr 
RhinoVerlag/
Verlagsgruppe grünes herz®,
Ilmenau

 

Aphorismen: "Intensives Nichtstun ermüdet"

Dr. Siegbert Kardach

Ein Buch mit klugen Sprüchen. Der Ah-, Ach-, Aha-Effekt zaubert ein Lächeln oder lässt es erstarren. „Es gibt Menschen, die das Böse so angenehm formulieren, dass wir am Ende glauben, sie wären unsere besten Freunde.“ oder „Zwei Grundirrtümer des 20. Jahrhunderts: 1. Der Sozialismus siegt! 2. Die Marktwirtschaft regelt alles!“ Lebensweisheiten, die Siegbert Kardach seinen Lesern mitgibt. Zeichnungen vom Maler, Grafiker & Kunsterzieher Olaf Gropp bereichern das Buch in einer besonderen Art und Weise.

 

 

17:00 Uhr
Verlag Erhard Lemm,
Gera

Bildvortrag: "Zu Fuß und per Mountainbike über die Alpen - Naturerlebnisse der besonderen Art"

Andreas Hartmann

Andreas Hartmann, Autor der Bücher »Transalpen - Naturerlebnisse mit dem Mountainbike« und »Romedius Pilgerweg über die Alpen«, schildert in einem Bildvortrag seine Erlebnisse bei der Überquerung der Alpen mit dem Mountainbike. Mittenwald – Riva del Garda, Fischen – Locarno, Kufstein - Venedig waren seine faszinierenden Touren, über die er ausführlich berichtet.


 

Samstag, 4. November 2017

10.00 – 18.00 Uhr 

 

Bücher aus Thüringer Verlagen laden zum Schmökern, Stöbern und Kaufen ein

Illustrationsautomat

Wie jedes Jahr ist auch in Erfurt der beliebte »Wunscherfüller« mit dabei. Der Illumat ist eine Maschine die wörtlich jeden Wunsch erfüllt: Die Besucher schreiben ihre Wünsche auf einen Zettel, werfen diesen in den Illumat und innerhalb kürzester Zeit erhält man eine ganz individuelle Zeichnung. Ein kurzweiliger Spaß -  für Jung und Alt.

10:00 Uhr
Wirtschafts-Verlag W.V. GmbH,
Suhl 

Die mächtigsten Geheimbünde in Geschichte und Gegenwart

Ernst Haberland

Verschwiegene Wahrheiten – der Vorhang fällt!
Tempelritter, Assassine, Jesuiten, Opus Dei, Rosenkreuzer, Illuminaten, Freimaurer, Hitlers Geheimbünde.
Ihre Wirkungen, Einflüsse auf Entstehung und Verlauf geschichtlicher Ereignisse.
Die Inflation der Verschwörungsliteratur oder Dichtung und Wahrheit.
Basis der Lesung ist der Titel „Die mächtigsten Geheimbünde in Geschichte und Gegenwart“.

 

11:00 Uhr 
Edition Roter Drache 

Die Geschichten von Yggdrasil

Luci van Org

Luci van Org (Lucielectric) wird Geschichten von Göttern, Riesen und Menschen, von Alfen und Zwergen, von finsteren Drachen, tapferen Helden, großen Wahrsagerinnen und mächtigen Zauberinnen lesen. Dass bei Lesungen von Luci van Org nicht einfach nur gelesen wird, versteht sich eigentlich von selbst. Nicht nur, dass Luci jedem einzelnen Charakter Leben einhaucht, natürlich garniert sie das Ganze auch mit jeder Menge musikalischen Einlagen – und im Fall der „Geschichten von Yggdrasil“ mit eigens für die Lesung komponierten, neuen Songs!

 

12:00 Uhr
RHOMU-Verlag,
Bad-Liebenstein

HEITERE VERSE aus dem Buch: "SO ISSES!"

Volker Henning

Volker Henning aus Bad Liebenstein, Preisträger des Wilhelm-Busch-Förderpreises 2013 & 2015 („Hans-Huckebein-Preis“), ist literarischer Vater von fast 1.500 heiteren Versen im Stil von Wilhelm Busch, Eugen Roth und Heinz Ehrhardt und hat diese bislang in zwölf Gedichtbänden im ROMUH-Verlag herausgebracht. Die Tragik eigener Fehlbarkeit, die Tücken des Alltags sowie die Missgeschicke und Malheure des Lebens werden dem Leser dabei vergnüglich wie ein Spiegel vorgehalten.

13:00 Uhr 
RhinoVerlag/
Verlagsgruppe grünes herz®,
Ilmenau

 

Drei TOTE Männer und eine Frau

Ulrich Völkel

Die Kälte kroch mich an. Es schneite noch immer. Alle Spuren vor dem Haus, die uns hätten etwas erzählen können, lagen unter einer etwa zehn Zentimeter dicken Schneedecke. Selbst unsere beiden Wagen, mit denen wir zum Forsthaus gekommen waren, trugen bereits ein dichtes weißes Kleid. Die Spuren der Räder waren kaum noch zu erkennen. Es sah aus, als stünden die Autos von Zauberhand dorthin gesetzt. Stille. Kein weißer Nebel wunderbar, der aus den Wiesen steiget. Der Wald steht schwarz und schweiget.

 

14:00 Uhr 
Verlag Kern GmbH, Ilmenau

Liebe als Fremdsprache

Monika-Andreea Hondru

Wie einfach scheint es, „ich liebe dich“ zu sagen – und wie schwierig ist es doch. Liebe wird so leicht missverstanden. Liebe ist in unserer modernen Welt so kompliziert geworden. Liebe lässt sich so schwer in Worte fassen – sie ist wie eine Fremdsprache. Kostbar und einmalig sind die Gefühle der Liebe im Herzen des Menschen, unabhängig von Kultur und Religion. Die rumänisch-deutsche Lyrikerin Monika-Andreea Hondru hat es hier übernommen, das Auf und Ab der Gefühle in poetische Worte zu übersetzen.

 

15:00 Uhr 
Bertuch Verlag GmbH, Weimar

Paulus Luther

Christoph Werner

Der scheinbar autobiographische Roman lässt ein lebendiges und atmosphärisches Bild von Martin Luther, seiner Familie und näherem Umfeld entstehen. Es ist zudem auch ein Porträt seines rebellischen Sohnes, der die harte, religiöse Haltung des Vaters skeptisch betrachtet und der beschließt, statt Seelen lieber Leben zu retten und Arzt zu werden. Ein nachdenkliches und aufschlussreiches Werk – eine faszinierende, historisch genaue und allzu menschliche Seite vom Reformator und seinem bleibenden Erbe.

 

16:00 Uhr 
Sutton Verlag GmbH,
Erfurt

 

 

Erfurt in Farbe 1870 bis 1920

Frank Palmowski, Kerstin Richter

Erfurt im Kaiserreich in ganz neuem Lichte betrachtet: Handkolorierte Fotografien aus dem Stadtarchiv bringen Farbe ins Spiel. Frank Palmowski und Kerstin Richter laden nach dem großen Erfolg der Bildbände „Erfurt in Farbe“ dazu ein, weiter zurück in die Stadtgeschichte zu blicken. 160 liebevoll von Hand kolorierten Fotografien aus dem Kaiserreich vermitteln ein ganz neues und abwechslungsreiches Bild vom Leben in Erfurt zwischen Gründerzeit und dem Ende des 1. Weltkriegs.

 

17:00 Uhr
Format Verlagsgruppe, Gera

Alles Schafe: Wer ist hier verrückt? (Thriller)

Mona Krassu

 Sophia Laurant ist Malerin. Malen ist alles, was sie will. Warum aber wird eine anerkannte Malerin zum Aufenthalt in einem Maßregelvollzug verurteilt? Sophia glaubt, die Menschen verstehen ihre Bilder nicht, deshalb hat man sie weggesperrt. Aber wie kam es zu dem Brand in der Galerie, bei der Sophias Tochter Benita ums Leben kam? Hat Arak, der Feuervogel, den Brand gelegt? Gibt es ihn überhaupt oder existiert er nur in Sophias Phantasie? Sophia malt, was sie sieht. So auch den alternden Professor Wolter, der sich für die Forschung aufopfert und sich dabei illegaler Methoden bedient. Oder die liebesverwirrte Ärztin Renate Blommberg, das Grauen ihrer eigenen Kindheit. Wer ist Opfer, wer ist Täter?